di schwarzi chatz #36 ist online!

von faubern

Aus dem Inhalt:

• Arbeit - Freizeit -Tätigkeit
Wie so oft vor dem 1. Mai muss ich mir wieder einmal die Frage stellen, ob ich einen Tag frei nehmen soll, um den Tag der Arbeit zu begehen.


• Menschenmeer in Bern
Ende März demonstrierten mehrere hundert Schüler_innen gegen Sparmassnahmen in der Bildung.


• "Die Freiheit muss kultiviert werden"
Die Lage in Tunesien vier Jahre nach dem Beginn des "arabischen Frühlings".


• EZB- Wir kommen!
Am 18. März eröffnet die Europäische Zentralbank ihren neuen Sitz in Frankfurt.


• We are getting old.
A reflection on forms of protest and resistance.

di schwarzi chatz #35 ist online!

von faubern

Aus dem Inhalt:

• Heftige Konflikte um Polens Minen
Polnische Minenarbeiter_innen wehren sich mit Händen und Füssen gegen Minenschliessungen, Entlassungen und einen zusätzlichen Arbeitstag. Der Staat reagiert mit martialischen Polizeiaufgeboten.


• Freipass zum Profit
In Zeiten der Krise wird auf Zusammenhalt und Sozialpartnerschaft gepocht. Davon profitieren die üblichen Verdächtigen.


• In Bewegung
Das Antirep Bern stellt ihr neues „Praxisbuch zum Thema Repression für linke Aktivist_innen“ vor.


• EZB- Wir kommen!
Am 18. März eröffnet die Europäische Zentralbank ihren neuen Sitz in Frankfurt.


• Spaniens alles entscheidendes Jahr?
Mit „Podemos“ droht dem Widerstand in Spanien die Institutionalisierung.


• Meanwhile in the 3rd World
Struggles in Spain continue. An account from Valencia.


• Lernt Sprachen!
Ein Plädoyer Landauers gegen die Sinnlosigkeit der Kunstsprache Esperanto.

 

di schwarzi chatz #34 ist online!

von faubern

Aus dem Inhalt:

• Pavatex und die Sozialpartnerschaft
Über eine drohende Betriebsschliessung im Freiburgischen Pavatex-Werk, über einen plötzlichen Streik inklusive Betriebsbesetzung und leider über ein schlechtes Ende.


• Einige Gedanken zum Streik bei TPG
In Genf streikten die öffentlichen Verkehrsbetriebe unter anderem gegen Stellenabbau.


• Währung mit Manifest
An der diesjährigen Tour de Lorraine wird die Alternativwährung Bonobo lanciert.


• Niemand unter 15...?
Kinderarbeit ist verboten. In "Ausnahmefällen" aber höchst erwünscht.


• Die Schlacht um England
1984 legten sich die Minenarbeiter Grossbritanniens mit Margaret Thatcher an. Was folgte, war eine historische Niederlage.


• Wohin des Weges?
Oft sprechen Gruppen von einer solidarischen Bewegung - ganz für sich allein.


• Upton Sinclair: Der Dschungel
Ein Buch zwischen Roman und Reportage über das Chicago von vor 100 Jahren.

 

di schwarzi chatz #33 ist online!

von faubern

Aus dem Inhalt:

• Green goes khaki
Über die Ecopop-Initiative: Wie braun das vermeintlich Grüne doch sein kann und weshalb auch in Umweltfragen bei den Produktionsverhältnissen angesetzt werden sollte.


• Harzige Lohnverhandlungen auf dem Bau
150 Franken mehr Lohn wäre das kleinste Problem der Bauarbeiter_innen. Doch selbst dort gibt es keine Einigung.


• „Keine Zukunft für den Kapitalismus heisst eine Zukunft für uns alle!“
Auch wenn das Gebäude der europäischen Zentralbank noch nicht fertig ist, der Widerstand formiert sich schon.


• Anarchosyndikalismus heute
Im zweiten Teil unserer Serie stellt sich die FAU Frankfurt vor.


• Die verkannte Revolution
Während dem der Widerstand von Rojava gegen den IS im Westen bekannt ist, wird die soziale Revolution kaum thematisiert. Gerade die Frauen spielen eine wichtige Rolle.


• Organisierte Passivität
Gute Organisation birgt leider auch die Gefahr der Tatlosigkeit. Der Artikel behandelt diese Problematik am Beispiel der Genossenschaften in Biel.

di schwarzi chatz #32 ist online!

von faubern

Aus dem Inhalt:

• Das neue BÜPF
Die Revision des Überwachungsgesetzes - oder die Erweiterung von Herrschaftsmechanismen durch Überwachung.

• Wird die Bahn kaputt gespart?
Der schlechte Zustand des Schienennetzes sorgt für Aufsehen.

• Manipulatives Geschäftsgebahren
Unsere Daten im Netz und Facebooks plötzliches Forschungsinteresse.

• Anarchosyndikalismus heute
Beginn einer neuen Serie mit Berichten über andere anarchosyndikalistische Gruppen. In dieser Ausgabe: FAU Berlin.


• Nach Belieben lieben
Eifersucht, Liebe und Anarchismus.

di schwarzi chatz #31 ist online!

von faubern

Aus dem Inhalt:

• Frauen und Männer und Anarchismus    
Ein Bericht über die Veranstaltung „Ein alternativer und antisexistischer Lebensentwurf in der Reitschule?“.

• Mit Kollektivbetrieben hin zur Revolution ?     
Ein Bericht über die Veranstaltung „Möglichkeiten und Grenzen der Selbstverwaltung“.

• Streikende bei Gate Gourmet    
Der Streik endete mit einer Einigung, welche die Streikenden und selbst Teile des VPOD unzufrieden zurücklässt.

• Love Football - Hate Racism!    
Alle Jahre wieder: Der Antiracup-Soletta in

Solothurn.

• „Sag Etwas!“
Über die Entmächtigung der Basis in grösser werdenden Organisationen und allfällige Gegenmittel.

• Fashion - Verrückt
Als in Bangladesh eine Fabrik einstürzte, ging eine Welle der Empörung um. Heute ist davon nichts mehr zu spüren.