Schwarzi Chatz #64 Mai-Juni-Ausgabe erschienen - FAU-Bern - DE

Schwarzi Chatz #64 Mai-Juni-Ausgabe erschienen

von faubern

Aus dem Inhalt:

 

Syndibasa gegründet! Neue Allianz der Basisgewerkschaften

 

Am 1. Mai, dem Tag der Arbeiter*innen wurde die neue Allianz von Basisgewerkschaften aus der Schweiz gegründet. Diese Solidarität braucht es jetzt mehr denn je.

 

Das Ende der Pandemie?

 

So schnell wie möglich wieder aufmachen. Das ist die Forderung der Chef*innen. Dafür ist es jedoch viel zu früh.

 

Mangelhafte Vorbereitung trifft Personalnotstand

 

Schon vorher war das Personal knapp in der Pflege. Arbeiter*innenrechte wurden schon sehr früh vom Bundesrat gekappt. Und die anfängliche Ausrüstung war ein Witz, welcher hätte vermieden werden können.

 

Wilde Streiks als Selbstverteidigung

 

Weiterarbeiten war selbst noch die Devise, als die Fälle schon stark angestiegen waren. In Italien und in den USA entwickelten sich daher wilde Streiks, welche die Gesundheit der Arbeiter*innen, ihrer Angehörigen und der ganzen Bevölkerung schützen sollte.

 

Wir wollen unsere Rechte – kollektive Regularisierung jetzt!

 

Viele Menschen in Italien arbeiten ohne Bewilligung. Diese stehen mit der jetzigen Krise vor dem Nichts und ohne Gesundheitsversorgung da.

 

Gewerkschaften und Tarifverträge

 

der letzte Teil behandelt das Verhältnis der Industrial Workers of the World IWW zu Tarifverträgen.

 

Die Räte Guayaquils, Ecuador 1922

 

Teil 2: Nur kurze Zeit bestanden die Arbeiter*innenräte, aus ihrem Scheitern kann mensch noch heute lernen.

Zurück